20. April 2024

Volltreffer

Das Magazin für Macher

7 Tipps: Der richtige Wein fürs Business Dinner

wein online kaufen

Egal, ob Du in Deutschland, Italien, China, den USA oder den Vereinigten Arabischen Emiraten bist – es gibt immer ein Element, welches Dich bei allen wichtigen Verhandlungen mit Kunden oder Partnern begleitet: Große und persönliche Geschäfte werden an einem Tisch abgeschlossen – einem Tisch im Restaurant, natürlich! Und was gehört dazu? Den richtigen Wein bestellen!

Was auf den ersten Blick ein angenehmer und informeller Ort zu sein scheint, der eure Verhandlungen erleichtern könnte, kann sich im nächsten Moment in eine Falle verwandeln, in die ihr alle als Partner peinlich verstrickt sein könntet. Es gibt nichts Abwechslungsreicheres und Persönlicheres als den Geschmack auf dem Tisch und Geschmäcker können schwer zu befriedigen sein.

In den letzten Jahren ist es in Mode gekommen, über Essen und Wein zu reden, und so wird es immer schwieriger, zwischen den echten Experten, gut ausgebildeten Weinenthusiasten und „improvisierten Experten“ zu unterscheiden! Die Wahl des richtigen Weins soll ein Genuss sein und nicht zum Alptraum werden, und um euch dabei zu helfen, haben wir eine Reihe von einfachen, aber wirkungsvollen, nach Erfahrungsstufen aufgeschlüsselten, Tipps zusammengestellt!

 

Gesellschaftlich trinken – Kontakte pflegen & fördern

1) Benutze die Weinkarte

Die Weinkarte ist Dein wertvoller Führer, um Deinen Weg zwischen den Flaschen des Restaurant-Kellers zu finden. Achte nicht nur auf die Unterscheidung zwischen Rot- und Weißweinen, sondern achte auf die Region und die Herkunftsgebiete der Weine.

 

2) Scheue Dich nicht, den Sommelier zu fragen!

Wenn das Restaurant einen Sommelier hat, zögere nicht, ihn um Rat zu fragen: er kennt alle Weine im Restaurant und hat wahrscheinlich die Weinkarte geschrieben. Er wird Dir helfen, ohne Fehler gut auszukommen. Vermeide es, unverhohlen zu sagen, wie viel Du ausgeben möchtest; um dem Sommelier Dein Budget zu verdeutlichen, benutze Sätze wie „Ich möchte diese Flasche hier nehmen, Was sagst Du dazu? Was würdest Du mir so empfehlen?“

 

3) Beeindrucke ohne zu übertreiben

Ok, es ist ein Geschäftsessen und Du musst Deinen Kunden beeindrucken, aber achte darauf, dass Du Dich nicht nur auf den Preisfaktor Wein konzentrierst, sonst solltest Du viel für einen Wein ausgeben, der vielleicht nicht gut zu Deinem Menü passt.

 

4) Sei Du selbst

Gib nicht vor, die Welt des Weins besser zu kennen, als Du sie wirklich kennst: Wenn Du vor einem Weinliebhaber sitzt, für den Wein kaufen eine Leidenschaft seit Jahren ist, vermeide es, Dich zu verplappern, sonst wird er eine schlechte Meinung von Dir haben.

 

Geschäftsabschluss? Mit dem richtigen Wein!

Wenn Du ein Weinliebhaber bist, solltest Du keine Probleme haben, die Weinkarte zu lesen: Du kennst wahrscheinlich die meisten Weinanbaugebiete und Rebsorten in der Liste und vielleicht auch den Namen einiger Weingüter. Konzentriere Dich darauf, Deinem Diner das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

1) Finde heraus, wer vor Dir steht

Ist Dein Kunde ein Weinexperte, ein Weinliebhaber oder versteht er gar nichts von Wein?

In den ersten beiden Fällen könnte der Wein der Schlüssel zu einem größeren Selbstvertrauen werden und einige Barrieren überwinden, aber wenn er nicht viel versteht, nicht übertreibt und sein Wissen nicht zur Schau stellt, kann es sein, dass Du langweilig erscheinst! Wenn dies der Fall ist, wähle im Moment der Wahl auch gerne berühmte Wein-Namen, von denen auch Nicht-Experten zumindest gehört haben könnten.

 

2) Wohnt Dein Kunde weit entfernt von Deiner Region oder der Region Deines Unternehmens?

Wenn Dein Kunde aus einer anderen Region oder einem anderen Land kommt, wähle gute lokale Qualitätsweine: Du hast auf Deine Sicherheit, sie gut zu kennen und Du wirst die Verbindung mit dem Gebiet voll ausnutzen, auch um etwas über Deine Firma zu erzählen.

 

3) Sei kein Langweiler!

Ok, die Welt des Weins ist etwas Wunderbares und ihr solltet stundenlang darüber reden, aber denkt daran, dass es ein Abendessen ist, um Geschäfte zu machen und nicht, um zu gefallen. Pass auf, dass Du Dich nicht mitreißen lässt, sonst könntest Du von der Faszination Deines Diners dazu übergehen, ihn zu Tode zu langweilen.

Jetzt musst Du nur noch versuchen, diese einfachen Tipps anzuwenden und Dich daran erinnern, dass in der Welt des Weins Mäßigung genauso wichtig ist wie Leidenschaft! Und natürlich steht es Dir frei, uns zu sagen, welche Deine Lieblingsweine für Deine Geschäftsessen sind! Übrigens: Findet das Business Dinner bei Dir zu Hause oder in einem Konferenzraum statt und Du kannst den passenden Wein online kaufen – dann hast Du alle Vorteile beisammen! Recherchiere, welche Weine gut zu welchem Essen passen und erfrage vorsichtig die Präferenzen Deiner Partner und Kunden.

Prost – alles Gute für eure nächsten Sales & Pitches!